zum BDP zum VPP
Startseite:   




Bericht vom 11. PiA-Politik-Treffen in Berlin


Im März diesen Jahres besuchte die PiA-Vertretung das 11. PiA-Politik-Treffen, an dessen Organisation sie erneut beteiligt war. Den Anfang machten Jürgen Doebert und Michael Ruh mit Kurzvorträgen zur Entstehung der Psychotherapierichtlinie und ihrer Reform. Im Anschluss fand eine Podiumsdiskussion mit den beiden Vertretern der Berufspolitik und der Gesundheitspolitischen Sprecherin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, und Florian Schulze statt, der in Vertretung für die Gesundheitspolitische Sprecherin der Linken Partei anwesend war. Gerade die Vertreter der Politik machten deutlich, dass die PiA-Welt nun ihre Forderungen weiterhin mit Nachdruck vertreten müsse. Ohne Druck aus der Bevölkerung sei es für Befürworter einer Reform des Psychotherapeutengesetzes schwierig, die Wichtigkeit der Reform immer wieder deutlich zu machen und den politischen Prozess zu beschleunigen. Die PiA-Vertretung des VPP wird sich demnach weiterhin für die Reform engagieren (müssen).

Das Protokoll des PiA-Politik-Treffens wird es hier geben.